Bulletjournal die zweite

Heute zeige ich euch mal wieder ein paar Einblicke in mein Bulletjournal. Das erste mal habe ich ja schon hier darüber geschrieben. Ich bin nach zwei Monaten noch immer begeistert und es hilft mir tatsächlich mich besser zu organisieren. Klar ist nicht alles perfekt, es macht ja keinen anderen Menschen aus mir aber es ist eine gute Hilfe.

Da ja jetzt der Dezember vor der Türe steht erst einmal mein Deckblatt für den letzten Monat in diesem Jahr. Das ist auf festen Papier gezeichnet und wird noch in das Buch geklebt.

Danach natürlich auch gleich die Monatsübersicht. Zum „verschönern“ nutze ich immer die Aufkleber die bei diversen Zeitschriften dabei sind.

Und dann noch die Wochenübersicht! Da wird dann immer schön abgehakt wenn was erledigt ist. Dieses mal probiere ich es mal so, dort kommen nur die To-Do´s rein. Was sonst den Tag betrifft gibt es noch für jeden Tag eine Seite, die wird dann als Tagebuch geführt.

Und weil es ja schon langweilig ist da nur so vorgezeichnete Seiten zu sehen zeige ich euch noch die letzten zwei Wochen. Da habe ich jeden Tag noch eine kleine Zeichnung (ich kann nicht ohne) dazu gemacht, diese soll eben jetzt dann zu den Tagebuchseiten kommen.

 

KW47

KW46

Fotografieren ist momentan leider wirklich eine Herausforderung da es den ganzen Tag nicht richtig hell wird und mit künstlichen Licht fotografiere ich nicht gerne. So sind die Bilder nicht gerade in guter Qualität.

 

2 Kommentare

  1. sehr sehr cool!!! Da hast du ja ein richtig schönes Bulletjournal. Ich liebe es, mir welche anzuschauen, denn trotz das sie mich total begeistern, habe ich selbst in dieses Richtig nur wenig zu stände gebracht. Dein Blogpost war als super motivierend und vielleicht setzte ich mal bald selbst mal wieder ran 🙂
    liebe Grüße

    • Das ist schön wenn ich dich inspirieren konnte. Probier es einfach aus, es gibt ja keine Regeln und man kann das machen wie man will.

Kommentar verfassen