Frau Froh am Montag

Frau Froh blickt auf vergangene Woche zurück.

Frau Froh wäre gern Piratenbraut,
die nach schönen Schätzen schaut,
am liebsten mit dem Johnny Depp,
da ist sie immer hin und weg.

Beim Grillen mag Frau Froh gern Spieße,
mit Hühnerfleisch und viel Gemüse,
da legt sie auch gern mal selber auf,
und nimmt das Murren vom Mann in Kauf.

Leichtes wiegen in dem Boot,
so tut ein kurzes Schläfchen Not,
Frau Froh lässt ihr Boot vor Anker liegen,
so wird sie auch nicht abgetrieben.

 

 

So schön wie einst die Venus sein,
denkt sich Frau Froh, das wär fein.
So steigt sie in die Muschel rein,
doch nicht ohne Kleider, nein, nein, nein!

8 Kommentare

  1. Du – oder Frau Froh, wer weiß das schon so genau? – hast mir ein breeeeites Grinsen ins Gesicht gezaubert! —- Soooo schöne kleine Gedichte passend zu den Bildern. —- Klasse! LG Martina

  2. Frau Froh ist einmalig! Und süß, dass sie auch ein bisschen “g’schamig” ist und nicht ohne Kleider in die Muschel steigt. Tät‘ ich auch nich. Und wie sehr ich sie um die Auszeit im Boot beneidet habe … Claudia, das ist soooo herrlich gezeichnet. Ich war ganz entzückt, als ich das zum resten Mal gesehen habe. Ich find’s auch toll, wie sparsam Du mit den Farben umgehst und grade dadurch so eine tolle Wirkung erzielst. Bei Frau Froh im Piratendress und Frau Froh am Grill wirkt das super!

Kommentar verfassen