Der Januar im Naturskizzenbuch

Mein Naturskizzenbuch im Januar festgehalten in Aquarell

Schon letztes Jahr hatte ich mir vorgenommen ab Januar ein Naturskizzenbuch zu führen. Angeregt durch Gesches Blog und den Tagebüchern der Edith Holden, die ich einfach liebe, wollte ich eben auch die Natur im Laufe eines Jahres festhalten.

Tja dann ist dieses Jahr alles andere als einfach gestartet und ich habe dieses Vorhaben total aus den Augen verloren. Selbst wenn ich daran noch gedacht hätte wäre es wohl nichts geworden. Dann in der 3. Januar Woche stolpere ich wieder über einen Blogeintrag von Gesche. So ist mir das Vorhaben wieder eingefallen, also gleich los! Viel zu finden gibt es jetzt ja nicht, ein paar Blätter und Ästchen sind es dann doch noch geworden. Und die eisige Kälte hat am Fluss die vielseitigsten Eisgebilde entstehen lassen. So habe ich doch noch drei Seiten in meinem Skizzenbuch geschafft und freue mich das ich noch angefangen habe.

11 Kommentare

  1. Die sind klasse geworden, diese Seiten!
    Schön, dass du dich trotz Widrigkeiten daran gemacht hast.
    Hoffentlich läuft jetzt wieder alles besser bei dir
    Ciao Beate

    • Danke Beate,
      ja ich bin auch froh das es ich mich noch dazu entschlossen habe! So steigt die Vorfreude auf den Frühling noch mehr, da gibt es dann die Motive was Spaß machen! 😀

  2. Ha! Das steht beides auch schon länger auf meiner Agenda – sowohl das Anlegen eines Naturskizzenbuchs als auch der Erwerb der Edith Holden-Bücher 😉 Sehr schöne erste Einträge, freue mich auf mehr <3

    • Dann mal los! Das Jahr ist noch jung 😉
      Die Bücher kann ich nur empfehlen, ich blättere so gerne darin!

  3. Oh how beautiful, you have painted the curled old brown leaf so well. Also the hazel catkins and the other seed pods are so realistic artistically.
    Very clever, Claudia, and a lovely idea.

Kommentar verfassen